Mein erstes Mal: ZDF Sendungen zur Europawahl für Erstwähler

Aminata Belli und Andreas Stamm mit Erstwählern von "Mein erstes Mal".

Dieses Jahr habe ich für die Produktionsfirma Labo-M in Berlin mit am neuen Format vom Zweiten Deutschen Fernsehen „Mein erstes Mal“ gearbeitet. Junge Erstwähler haben dabei ihre Fragen direkt und ungefiltert den deutschen Kandidaten zur Europawahl stellen können. Mit dabei waren neben anderen Katharina Barley (SPD) und Jörg Meuthen (AfD). Im Moderatoren-Team waren auch Aminata Belli und Mirko Drotschmann (Mr. Wissen2Go).

„Mein erstes Mal: ZDF Sendungen zur Europawahl für Erstwähler“ weiterlesen

Radio: Musik machen mit Punkten und Strichen

Symbolbild-Musik-hören-Anna-Neifer

Jeder kann sein eigener Musikproduzent sein – das Equipment für Musik wird immer günstiger und wir können nebenbei in der Bahn mit dem Smartphone an Musik basteln. Für Deutschlandfunk Nova habe ich mich durch die Musik-Apps geklickt. Zu einer ganzen Reihe von Apps gibt es Tutorials, sodass User nicht nur die App verstehen, sondern auch, wie ein Song aufgebaut ist. Erst ein Beat mit Rhythmus, dann noch mehr Instrumente, die Klang dazugeben. Am besten gefallen hat mir eine App, bei der man Musik malt. Wie das geht?

Hier kannst du den Beitrag bei Deutschlandfunk Nova hören.

Bundeswehr: Ein Pfarrer erzählt, wann Soldaten weinen

Symbolbild Wann Soldaten weinen_fuer Anna Neifer

Peter Schmidt ist wie ein Schwamm, der das Negative aus den Soldaten aufsaugt. Der evangelische Militärpfarrer hört zu, wenn die Männer und Frauen vom Krieg erzählen, von Bomben und toten Kameraden. Jeden Mittwoch beim Gottesdienst gibt Schmidt in einer kleinen Kapelle der Berliner Julius-Leber-Kaserne Gottesdienste vor den Soldaten über Schuld und Vergebung, auch jene Schuld, die die Soldaten selbst bei Einsätzen auf sich laden. Und auch wenn die Soldaten körperlich unversehrt zurück nach Deutschland kommen, bleiben oft psychische Narben aus dem Einsatz zurück. Posttraumatische Belastungsstörungen heißen die, PTBS. Laut der Bundeswehr sind deswegen 524 Soldaten und 33 Soldatinnen im Jahr 2016 behandelt worden.

Hier geht es zum Artikel bei VICE.

ZDF-Recherche: Dubiose Geschäfte auf dem Wohnungsmarkt

Für Frontal21 habe ich zu den Geschäften auf dem deutschen Wohnungsmarkt recherchiert. Insbesondere für geflüchtete Menschen ist es nicht leicht, in Deutschland eine Wohnung zu finden. Zudem können sie in ihrer Not Opfer von kriminellen Geschäften werden.

In Berlin etwa fiel offenbar eine Gruppe von Flüchtlingen auf einen Mann herein, der sich als Makler ausgab. Er zeigte ihnen Wohnungen, forderte vorab eine Art Kaution in bar. Wochenlang soll er sie hingehalten haben, aber die versprochenen Wohnungen erhielten die Flüchtlinge nicht.

„ZDF-Recherche: Dubiose Geschäfte auf dem Wohnungsmarkt“ weiterlesen

Bericht für das ZDF über PCB im Bergbau

Symbolbild Kohle_fuer Anna Neifer

Wir sehen es nicht, wir riechen es nicht, doch es ist da. PCB – polychlorierte Biphenyle. Es ist hochgiftig und zählt zu den zwölf als „dreckiges Dutzend“ bekannten organischen Chlorverbindungen, welche durch die Stockholmer Konvention vom 22. Mai 2001 weltweit verboten wurden. Dennoch gelangt es in unsere Umwelt, vor allem in unsere Flüsse. Mitverantwortlich ist dafür der Steinkohlebergbau, die damalige Ruhrkohle Aktiengesellschaft. Denn die Maschinen unter Tage liefen bis in die 80er Jahre hinein mit Hydraulikölen in denen PCB enthalten war. Bei der schweren Arbeit in den Stollen kam es zu Platzern in Schläuchen, die Öle liefen mal daneben und verteilten sich so unter Tage – und damit auch das PCB. Mehr als 10.000 Tonnen PCB wurden unter Tage in NRW eingesetzt und vermutlich wurde ein Großteil davon nicht über Tage entsorgt.

„Bericht für das ZDF über PCB im Bergbau“ weiterlesen

Recherche: Mängel beim deutschen Grenzschutz

Symbolbild Grenzschutz_fuer Anna Neifer

Grenzschutz: Nach den terroristischen Anschlägen in Brüssel, ist das Wort in aller Munde. .„Datenschutz ist schön, doch in Krisenzeiten hat die Sicherheit Vorrang“, erklärte Innenminister Thomas de Maizière am Abend nach den Anschlägen von Brüssel in den Tagesthemen. Nach der Trauer und den ersten politischen Reaktionen nahm in Deutschland schnell auch die Diskussion um die Verfehlungen der europäischen Terrorabwehr Fahrt auf. Dabei wird nicht nur die Kritik an belgischen Ermittlern lauter, sondern es wird auch über ein Update der verschiedenen Datenbanken diskutiert, die verhindern sollen, dass flüchtige Terroristen und Kriminelle unbemerkt über europäische Grenzen reisen können.

„Recherche: Mängel beim deutschen Grenzschutz“ weiterlesen

Recherche: Ausreise nach Syrien zur Geheimpolizei des Islamischen Staates

Der Presseeingang zum Oberlandesgericht Düsseldorf.

Morgen werde er sich umbringen, hört Nils D. seinen Cousin Philip B. im August 2014 am Telefon sagen. Sein Cousin ist im Irak, Nils D. ist in Syrien. Philip B. ist damals schon durch Propaganda-Videos des sogenannten Islamischen Staates bekannt. Am nächsten Tag kann Nils D. seinen Cousin nicht mehr auf dem Handy erreichen. Dann liest er im Internet, dass es im Irak nahe bei Mossul einen Selbstmordanschlag gab. Er weiß, er wird seinen Cousin nicht wieder sehen.

„Recherche: Ausreise nach Syrien zur Geheimpolizei des Islamischen Staates“ weiterlesen

Artikel für Tagesschau.de: Das Rätsel von Pardubice

Vor gut einem Jahr schlugen Flugaufsichtszentren Alarm. Am 5. und 10. Juni 2014 verschwanden für bis zu 20 Minuten wichtige Daten von den Radarbildschirmen der Fluglotsen. Informationen über Höhe, Kurs und Geschwindigkeit zahlreicher Passagiermaschinen waren zeitweise verschwunden. Und das in gleich sieben europäischen Städten: Karlsruhe, München, Wien, Prag, Bratislava, Warschau und Budapest.

„Artikel für Tagesschau.de: Das Rätsel von Pardubice“ weiterlesen

Artikel für Süddeutsche Zeitung: Tödliche Lacke

Symbolbild_Panzer_fuer Anna Neifer

Für den Rechercheverbund von NDR, WDR und SZ bin ich in die Niederlande gefahren und habe mit erkrankten Arbeitern in Brunssum gesprochen. Der Verdacht: Über Jahrzehnte haben die Männer ohne ausreichende Schutzkleidung mit giftigten Lacken gearbeitet. Nun sind viele von ihnen schwerkrank. Die Recherche ist auf Tagesschau.de und auch in der Süddeutschen Zeitung gedruckt worden.

„Artikel für Süddeutsche Zeitung: Tödliche Lacke“ weiterlesen